Was biete ich an


Ich begleite Frauen / Paare im Glarnerland und Umgebung während der Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett. Du kannst mich als Doula für eine klassische Begleitung buchen oder für eine Teilbegleitung, so wie du es wünschst. Unten findest du mein Angebot, welches ich dir gerne ausführlicher erkläre.
Möchtest du mich unverbindlich kennenlernen? Ich freue mich über deine Kontaktaufnahme.

Klassische  Begleitung

  • 1 unverbindliches Kennenlerngespräch* à 1 h
  • 2 Vorgespräche à 1.5 h
  • Pikettzeit 4 Wochen rund um den Geburtstermin (28 Tage)
  • Geburtsbegleitung während der ganzen Geburt
  • 1 Wochenbettbesuch à 1 h
  • 1 Nachgespräch à 1 h
  • Telefonate, Mails, SMS
  • Fahrspesen bis 20 km ab Engi
Kosten pauschal: CHF 1000.-

* wenn keine Begleitung zustande kommt, wird CHF 60.- in Rechnung gestellt

Begleitung geplanter Kaiserschnitt

  • 1 unverbindliches Kennenlerngespräch* à 1 h
  • 1 Vorgespräch à 1.5 h
  • Geburtsbegleitung vor, während und nach der Bauchgeburt
  • 1 Nachgespräch à 1 h
  • Telefonate, Mails, SMS
  • Fahrspesen bis 20 km ab Engi
Kosten pauschal: CHF 600.-

* wenn keine Begleitung zustande kommt, wird CHF 60.- in Rechnung gestellt

 Gesprächsbegleitung

  • 1 unverbindliches Kennenlerngespräch* à 1 h
  • 2 Vorgespräche à 1.5 h
  • 1 Nachgespräch à 1 h
  • Telefonate, Mails, SMS
  • Fahrspesen bis 20 km ab Engi
Kosten pauschal: CHF 400.-

* wenn keine Begleitung zustande kommt, wird CHF 60.- in Rechnung gestellt

In den Begleitungen nicht enthalten

  • zusätzliche Gespräche nach Bedarf: CHF 80.- pro Stunde
  • Parkgebühren während der Geburt
  • Fahrspesen zum Geburtsort, falls dieser mehr als 20 km von Engi entfernt ist: CHF 0.80/km
  • zusätzliche Pikettage: CHF 20.- pro Tag

Finanzierung

Wenn die Finanzierung einer Doula für dich ein Problem darstellt, nimm trotzdem Kontakt mit mir auf. Wir finden zusammen einen Weg. Jede Frau, jedes Paar hat das Recht auf eine Begleitung durch eine Doula.

Die Kosten einer Doula werden von den meisten Krankenkassen noch nicht übernommen. Es lohnt sich jedoch, sich bei der Krankenkasse im Vorfeld über eine mögliche Kostenübernahme zu informieren.